Planung mit der Küchenwaage

Packliste

Was gehört in den Rucksack?  Zwei Gründe führen aus meiner Sicht nicht an einer  Packliste vorbei: 1. das Gewicht zu optimieren/reduzieren und  dabei 2. doch nichts Wichtiges zu vergessen (must have/nice to have Konflikt).

Und so gilt für jedes Teil,  sei es auch noch so klein und vermeintlich unbedeutend, es zu wiegen und auf die Liste zu setzen. Schnell wird dabei klar: Kleinvieh macht auch Mist, sprich es summiert sich zu immer mehr Gewicht und zwingt, Dinge auf Notwendigkeit zu hinterfragen und rigoros zu streichen.

 

Mein Ziel für Rhein-Total ist es, ohne Wasser/Proviant das Nettogewicht bei 7,5kg zu beschränken.

..der gepackte Rucksack
..der gepackte Rucksack

Die Liste

Download
PACKLISTE
Rheinwanderung : Planung-Packliste.pdf
Adobe Acrobat Dokument 47.9 KB


Packsäcke und Leichtrucksack?

Wenn ich so auf Gewicht achte, warum dann so viele Packsäcke und einen Leichtrucksack mitnehmen? Meine Erfahrungen mit den Regenhüllen der Rucksackhersteller sind eher nicht so euphorisch; wenn's richtig regent, wird's auch innen feucht, viel zu viel Schleichwege, über die der Regen ins Innere gerät. Deshalb nehme ich wasserdichte, wenig wiegende Packsäcke mit, und Alles bleibt wirklich trocken, auch wenn der Rucksack nass ist. sie schaffen zudem Ordnung und helfen beim Packmaß, da man die Luft ganz gut rausdrücken kann und sie so komprimieren.

Und der Leichtrucksack? Wer will schon mit einem 45l Rucksack abends Proviant einkaufen? ;-)


... und das muss Alles  mit
... und das muss Alles mit