Wo kaufen die Schweizer ihre Ricola?

Auf dem Weg raus aus Weil a. R.  und dem Ballungsgebiet Basel  bin ich zunächst durch Haltingen gekommen, einem kleinen Ort etwa in der Größe Kaiserswerth's. Aber was den REWE dort betrifft, kann Kaiserswerth noch was lernen 😉 Die Schweizer halt ...
Aber das nur am Rande. Ich habe heute der Schweiz adieu gesagt und widme mich ab jetzt dem Oberrhein als Grenzverlauf zu Frankreich. Mein Ziel ist heute Bad Bellingen und ich starte gut gut gelaunt bei Wolken aber trockenem Wetter und rd. 22 Grad angenehmen Temperaturen. Ab Basel ist der Rhein durchgehend schiffbar, stimmt nicht ganz, denn es ist ein parallel verlaufender Kanal auf dem dieSchiffe fahren; ich laufe den alten Rhein entlang und dort ist er sehr natürlich und richtig schön. Der Weg trennt sich an einem Wehr

Es soll ein  Tag mit Hindernissen werden. Das erste erwartet mich schon kurz nach Weil. Meine Wander App weist mir den Weg direkt am Rhein entlang und ich freue mich, das Hafengebiet offensichtlich hinter mir gelassen zu haben...aber dann?
Hier gehts nicht weiter, also umrunden, der erste Umweg heute, war aber noch ok.

Dann geht es weiter eng am Rhein entlang und plötzlich:
Das wäre mein Weg gewesen aber nach dem Regen der letzten Tage nicht passierbar, also wieder Umweg, diesmal etwas mehr.

Egal, zurück am Rhein geht es weiter an einem idyllischen Rhein  und vorbei an  der Isteiner Schwelle
Gut gelaunt über diesen schönen Streckenabschnitt des Rheins stehe ich plötzlich vor folgendem Hindernis:
Umleitung von 5 km, ich kanns nicht glauben.
Aber am Ende bin ich angekommen, mehr km als ich glaubte und hoffte, aber in dr Summe war es ein schöner Tag 👍

28 km sind es so geworden, insgesamt somit jetzt 279 km. 



Mein Hut: in der Isteiner Schwelle
Bilder des Tages
Fuss'plege'