Zurück am Rhein

Der Regentag in Karlsruhe war auch der erste Tag meiner Reise, an dem ich nicht den Rhein gesehen habe (aber Wasser genug). Die ganze Nacht hatte es noch geregnet und so galt mein erster Blick heute früh regionaler  Wetterkarte und dem Himmel. Wolken genug , und kühl ABER.... trocken.  Da sag ich nur SCHÖN👍
Auf dem Weg raus  aus der Stadt begegnet mir ein Wanderkollege, der mit Gepäck nicht so geizig umgeht wie ich.
Ich entschloss mich, zunächst einmal die Tram zu nehmen und zurück mit ihr zurück an den Rhein auf die andere Rheinseite zu fahren. So ersparte ich mir den langweiligen Weg raus aus Karlsruhe.ich bin  dann über Rheinzabern, Rülzheim, Sondernheim nach Germersheim Lingenfeld gelaufen und trotz immer wieder drohend dunkler Wolken trocken ans Ziel gelangt 🌂  21 km, zusammen jetzt537

Gesehen in Sondernheim ...
Und ein Hausgemälde der Oscar Huber, die in Duisburg-Ruhrort vor Anker liegt
Bilder vom Weg
Mein Hut: ist sauer und schmollt in der Ecke, weil ich unterwegs vergessen habe, ein Foto von ihm zu machen