A day on the sunny side of life

Der Tag fing gut an: mit einem Blick vom Bett aus auf den Rhein...kein Regen ☀️
Ich bin zunächst mit der Fähre rüber auf die rechte Seite gefahren, um dann erneut den Rheinsteig zu laufen.

Einige Eindrücke:
Die Lore wohnt in Filsen und heißt Theresa; also nix mit dem Felsen
Was dem Einen sein Flugplatz, ist dem Anderen sein Güterzug. 
An vielen Häusern findet man diese Schilder, die Anwohner sind genervt von den Nachtzügen.
Die Gemeindeburg (Rathaus?) von Filsen
Dekoration am Rheinsteig
Der Tag war richtig schön, angenehme Temperaturen und viel blau am Himmel. Ich bin wieder rauf zum Rheinsteig. An manchen Stellen kostet er mich Überwindung ( ich Schisser hab' ja Höhenangst unddiebeginnt  bei 1,50m auf der Leiter) , aber die Ausblicke auf den Rhein rechtfertigen meinen "todesmutigen" Einsatz ( wie gesagt, ab 1,50). Auf jeden Fall ist er anstrengend , der Rheinsteig,denn es geht immer rauf in die Berge, heute so bei 290 bis 350 m Höhe. Auch wieder oft durch Waldgebiet, aber auch hier ohne Rhein ist es richtig  schön. 
Einige Bilder vom Weg:
Es ist schön hier am Rhein und ich habe den Tag genossen (bei meinen Füßen bin ich mir da noch nicht sicher) 22 km waren es heute; zusammen jetzt 784. Morgen geht es nach Koblenz und da werde ich auch einen Tag Pause machen. 
Mein Hut: auf der Fähre