Die letzte Fähre am Rhein

Heute führte mich mein Weg von Emmerich nach Millingen aan de Rijn und damit in das sechste und letzte Lamd meiner Reise. Wie schon so oft in den letzten Wochen galt es mal wieder die Rheinseite per Fähre zu wechseln. Aber die Personenfähre Millingen ist die letze Möglochleit, dies über den Rhein zu tun, der hier schon Boven-Rijn heißt . Noch 2 km weiter stromabwärts endet der Niederheim endgültig und es beginnt mit der ersten Verzweigung der Delta-Rhein (viele weitere werden folgen), aufgeteilt zunächst in Waal und Nederrijn.
Bilder von gestern Abend
Und heute morgen hieß es dann erst einmal wieder einen Zuweg zum Rhein zu finden. Zunächst galt es Hafen und Industrie zu umgehen und dann versperrte ein NSG den direkten Zugang. Aber ab Hüthum ging es dann Richtung Rhein
Eins ist sicher, DIE hier haben noch nie einen Wanderer gesehen und fragten sich vermutlich, ob das auf meinem Rücken so eine Art fiets sein könnte
Es folgten ab jetzt viele, die mich ungläubig oder mitleidsvoll ansahen und so mancher sprach mich direkt an, was ich denn wohl machen würde. Voetganger  scheint in Holland eine Species zu sein, die gar nicht vorgesehen ist 
Und so wundert es nicht, was mich dann heute erwartete 
ASPHALT! den ganzen Weg über, meine Füße brennen
Aber ansonsten war es ein schöner Tag mit viel Sonne und Rhein
19km waren es heute und damit zusammen 1099. Das Finale hat begonnen: der Delta Rhein

Mein Hut: Grenzgänger